Aktuelles


2024



    • 10.


      BURNING ISSUES - Mitgliederspecial
       

      unser diesjähriges Wochenende der Szenografie findet unter besonderen Vorraussetzungen in Kooperation mit dem BURNING ISSUES statt. Meldet euch lieber schnell an, die freien Plätze werden rar.

      Alle Infos zum BURNING ISSUES findet ihr hier: www.burning-issues.de

       

      Um aber an dem Wochenende auch einmal sehr Szenografie-spezifisch ins Gespräch zu kommen, laden wir wie angekündigt vor dem eigentlichen Beginn des Festivals zu einem kurzen Austausch zu den brennenden Themen unseres Berufs in die sophiensaele ein.

      Wir wollen uns mit dem Gender Pay Gap und dem Bühne-Kostüm-Pay-Gap beschäftigen. Dazu stellen wir euch das Positionspapier vor. Außerdem beschäftigen wir uns mit der Sichtbarmachung von Szenografinnen im Netz und wie man dem male gaze in der KI-Entwicklung entgegenwirken kann.

      Deshalb laden wir zu einem kleinen Hackathon ein. Und Judith Adams trägt ihr empowerndes Wissen zu Gagenverhandlungen bei!

       

      Gemeinsam mit dem Netzwerk Regie haben wir im letzten Jahr den neuen Mustervertrag aushandeln können und deshalb wollen wir ihn uns gemeinsam mit Mitgliedern aus dem Netzwerk Regie von Oliver Kummer noch einmal richtig genau erklären lassen.

      Und danach wird wohlverdient angestoßen und genetzwerkt: Wir laden euch zu einem kleinen Mittagessen im Hof der sophiensaele ein und stoßen auf Regieteams- Musterverträge an und glühen vor für die abendliche Party im deutschen Theater.


       

      Wenn ihr beim Mitglieder-Special dabei sein wollt, meldet euch bitte seperat bis zum 03.05. bei Juliane Grebin an: mitglieder@szenografie-bund.de


       

      Unser Programm

      10:00 Ankommen und Hallo

      10:15 Begrüßung

      10:20 Positionspapier Gender Pay Gap

      10:30 Online-Input von Jost von Halessem über sein Instagram-Projekt: thisplaydoesnotexist

      11:00 Judith Adam "Gagen verhandeln" und Thea: Hacken for Future

      11:45 Pause und Kaffeetrinken

      12:00 Oliver Kummer

      How to neuer Mustervertrag - Einführung, Fallstricke und Innovationen

      gemeinsam mit dem Netzwerk Regie?

      13:30 Mittagessen auf dem Hof mit anschließendem Live-Speeddating mit den Regisseur*innen rund um die Sophiensaele

      16:00 Ende 

       

       

      Freitag, 10.05.2024, Deutsches Theater ab 20:00 Uhr

      SOLI DARE PARTY


       

      Jetzt wird sich auf die Schulter geklopft und die erreichten Meilensteine der letzten Jahre befeiert! Gemeinsam möchten wir uns an das erinnern, was in der Theaterarbeit vor Jahren noch undenkbar und heute schon quasi selbstverständlich geworden ist. Dafür kommen Verbände, Initiativen und Einzelakteur*innen zusammen in den Austausch über das, was bisher zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Theater- und Kulturlandschaft gemeinsam erreicht wurde.

      Kommt vorbei und feiert mit uns!
       

      Ausgestattet von der Szenograf*innen - AG Party!

      Anmeldelink




    • 12.


      10.05.2024 - 12.05.2024 

      Das Konferenzformat BURNING ISSUES diskutiert bereits seit 2018 existierende Ungleichheiten im Kulturbetrieb. Mit ihrer sechsten Ausgabe rückt sie diesmal das Thema der Solidarität ins Zentrum: Wo sind wir gestartet? Wo stehen wir? Und wo wollen wir hin? Und wer ist eigentlich wir?

      An drei Tagen nimmt BURNING ISSUES meets Theatertreffen Solidarität in der Theaterarbeit auf drei Zeitebenen in den Blick: Als Fragen an die geteilte Vergangenheit, an unsere Gegenwart und an unsere gemeinschaftliche Zukunft. Dabei ist eines schon klar, über alle Zeiten hinweg: Ein gerechtes Miteinander in der Theaterlandschaft hat weder eine Halbwertszeit, noch ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Für Solidarität verpflichten wir uns fristlos.

      Gemeinsam mit dem Szenografie-Bund und angedockt an drei Häuser der Darstellenden Künste zeigt BURNING ISSUES, dass Solidarität kein einseitiges, sondern ein komplexes, vielschichtiges Denken und Arbeiten im und mit Theater bedeutet, um komplexen Herausforderungen resilient und vor allem miteinander zu begegnen. 

      Mehr Informationen und Anmeldung hier

      Titelbild: Rebecca Rütten

      Burning Issues



    • 07.


      Das Autor*innen-Duo Judith Adam und Gregor Sturm werden in einem 90 minütigen Zoom die Forderungen des 2. Reformpakets erläutern und Fragen dazu beantworten.

       

      Zoomlink hier:

      https://us06web.zoom.us/j/87231825965pwd=m0bExRiW41boQTqfJ6U2mB7eJDhXq1.1




    • 15.


      Das zukünftige Pina Bausch Zentrum und der Szenografie-Bund laden in Kooperation mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie in den Jahren 2023 und 2024 zu vier Workshops ein. Zentrales Thema ist Nachhaltigkeit in Bühnen- und Kostümbild & Raum - SOMETHING OLD, SOMETHING NEW, SOMETHING BORROWED, SOMETHING BLUE.

       

      Wann: 15. Juni - 20. Juni 2024

      Ort: Schauspielhaus und Pina Bausch Zentrum, Bundesallee 260, Wuppertal

      Anmeldungen bis zum 07.05.2024 unter http://eepurl.com/ipKhWg.

      Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich, eine Bereitschaft zur konzeptuellen Arbeit und Diskussion, Lektüre und experimentellen Spiel sollten mitgebracht werden.

      Der Workshop wird in deutscher Sprache durchgeführt.

       

      Weitere Infos unter > Projekte 

      SOMETHING BLUE - Kunst der Zukunft



  • Juli

  • August

  • September

  • Oktober

  • November

  • Dezember



2025



  • Januar

  • Februar

  • März

  • April

  • Mai