Aktuelles


2022



    • 04.


      Der 6 Stammtisch 'Kostümbild' findet im Zoomraum statt.

      Unser Gast ist Luise Ehrenwerth: Kostümbildnerin, Szenografin und passionierte Makerin.

      Ein Interessensschwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens liegt in den vielseitigen sensuellen Wahrnehmungsformen szenischer Umgebungen und deren Einfluss auf die darin agierenden Menschen. 

      Von September 2021 bis Januar 2022 war sie Fellow an der Akademie für Theater und Digitalität in Dortmund. In ihrem dortigen Forschungsprojekt "connecting:stitches" verknüpft sie Kostümbildkunst mit digitalen Technologien wie Augmented Reality, Mikrocontrolling, eTextiles und 3D-Modellierung. 

      Beim Kostüm-Stammtisch am 04. Juli 2022 wird sie ihren Arbeitsprozess und das entstandene Kostüm vorstellen, das als am Körper tragbares Steuerungstool für eine AR-Anwendung funktioniert und eine neue Interaktion zwischen Darsteller*innen und Device ermöglichen kann.

      Fotocredits: Viviane Lennert @metafrau  

      Instagram: @luise.ehrenwerth

      Anmeldung:grebot@szenografen-bund.de

      STAMMTISCH KOSTÜM: Kostümbild und Digitale Technologien



    • 06.


      KICK-OFF “ LABORE FÜR DIGITALE SZENOGRAFIE“ 

      SAVE THE DATE:  6. Juli 2022

      Wo: TU Berlin Studiengang Bühnenbild_Szenischer Raum, Ackerstrasse 76, 13355 Berlin
      Wann: 10 – 16:30 Uhr


      Anmeldung: anmeldung@labore-fuer-digitale-szenografie.de

       

      Der Kick-off startet mit einer ersten Bestandsaufnahme unserer Theaterlandschaft, die sich in einer tiefgreifenden Transformation befindet. Mit einem Vortrag der Theaterwissenschaftlerin Birgit Wiens eröffnen wir den Diskurs über den gegenwärtigen Stand der Digitalen Szenografie in Bezug auf Diskursgeschichte, Herausforderung und Perspektiven. Außerdem stellen wir euch das Programm der sechs Labore sowie unsere Kooperationspartner*innen und Dozent*innen vor und erproben zum Teil auch praktisch neue Techniken und Wahrnehmungsaspekte durch die Verbindung von analoger, digitaler und performativer Raumbildung. Hier das Programm im Detail:

      PROGRAMM

      9:30 Uhr Einlass

      10 Uhr Beginn
      Begrüßung des Projektteams Johanna Deffner und Franziska Schnauß. Grußworte der Dozent*innen.

      10:30 Uhr Impulsvortrag von Birgit Wiens
      Digitale Szenografie: Herausforderung, Forschungsstand, Perspektiven

      11 Uhr Podiumsgespräch
      Szenografie und Digitale Transformation in der freien Theaterlandschaft: Reflexion über die bisherige Diskussion& Aktivitäten der AG Digitaler Raum

      12 Uhr Vorstellung der Labore
      Die Dozent*innen der sechs Labore stellen die einzelnen Labore und ihrer Schwerpunkte vor:

      1.       “E-Textiles Labor“ mit Yvonne Dicketmüller

      2.       “Motiontracking - Körper und Bewegung auf der Bühne“ mit Christian Ziegler

      3.       “Das Metaversum als Bühnenlabor“ mit Marcel Karnapke von Die CyberRäuber

      4.       “Virtuelle Produktions- und Lichtplanung für szenische Räume“ mit Anke von der Heide und Vincent Kaufmann

      5.       “AR-Loopmaschinen“ mit Oliver Proske

      6.       “Augmenting Costumes“ mit Luise Ehrenwerth

       

      12:30 – 13:30 Uhr Mittagspause

       

      13:30 bis 14 Uhr Verstecken spielen im Metaversum mit Marcel Karnapke
      Vortrag und Spaziergang mittels VR-Brille (Übertragung mittels Beamer)

      14 Uhr Table Talks/Workstations 
      An drei Tischen sprechen die Teilnehmenden zu drei unterschiedlichen Themen mit den Dozent*innen und testen u.a. technisches Equipment. Alle 30 Minuten wird gewechselt.

      Tisch 1: Marcel Karnapke 
      Tisch 1: Yvonne Dicketmüller
      Tisch 3: Luise Ehrenwert / Oliver Proske

      15:15 Uhr AG Digitaler Raum stellt sich vor
      Kurzpräsentation “Manifest für neue Szenografie 2D 3D ∞D“, anschließend Auswertung zu den Beiträgen auf die drei Fragen am Vormittag.

      15:30 -16:30 Uhr Ausklang
      Austausch bei Häppchen und Erfrischungen, dabei Kurzinterviews mit Handkamera

      Die Webseite mit dem vollständigen Programm ist in Arbeit und wird bis voraussichtlich Ende Juli fertig sein. Mehr über das Projekt erfahrt ihr im Mittschnitt des ersten „Tag der Szenografie“ vom 22.5.2022 in Berlin, bei dem die AG „Digitaler Raum“ das Projekt vorgestellt hat.

      KICK-OFF: Labore für Digitale Szenografie



    • 12.


      LABOR #1 Frankfurt

      Wann: 12.7. – 16.7.2022
      Was: “E-Textiles Labor“
      Dozentin: Yvonne Dicketmüller (Puppenspielerin, Figurenbauerin, Kostümtechnikerin, Alumna der Akademie für Theater und Digitalität)
      Ort:  Schmidtstrasse 12, 60326 Frankfurt am Main 
      Kooperationspartner: Dresden Frankfurt Dance Company
      Zeit Einsteiger*innen: 12. und 13. 07.2022
      Zeit Fortgeschrittene: 14. 15. 16. 07.2022
      Kosten:  120€ Einsteiger*innen, 140€ Fortgeschrittene 
      Anmeldeschluss:  7. 7.2022

      Anmeldung: anmeldung@labore-fuer-digitale-szenografie.de

       

      PROGRAMM

      In diesem Labor beschäftigen sich die Teilnehmenden mit leitenden Stoffen und Garnen, sogenannten E-Textiles und lernen verschiedene elektronische Bauteile kennen, die man zusammen mit textilen Materialien und Techniken verwenden kann. Außerdem lernen die Teilnehmenden ein speziell für den Einsatz mit textilen Materialien konzipiertes Mikrocontroller-Board und die Programmierung des Mikrocontrollers über die Arduino IDE z.B. für die Arbeit im Bereich Kostüm kennen. Gemeinsam gestalten und nähen sie in diesem Workshop erste Samples als Anregung für die weitere Arbeit.

      Die Workshops für Anfänger- und Fortgeschrittene sind ähnlich aufgebaut, die Schwerpunkte werden je nach Kenntnisstand und Interesse gemeinsam im Workshop festgelegt.

      ·         Einführung in die E-Textiles (PowerPoint-Präsi)

      ·         Meet the Materials

      ·         Physik 1: einfacher Stromkreis

      ·         Bauteilkunde: LEDs

      ·         DIY: Stromkreis sticken

      ·         Physik 2: Reihen- und Parallelschaltung

      ·         DIY: Reihen- und Parallelschaltung in Textil

      ·         Textile Schalter

      ·         DIY: textile (Um-)Schalter/Taster

      ·         Bauteilkunde: Sensoren

      ·         Physik 3: Spannungsteiler

      ·         DIY: textiler Spannungsteiler/Sensor

      ·         Auslesen von Sensoren mit Microcontrollern

      ·         Adafruit Flora

      ·         Basics der Programmierung

      ·         Input/Output: E-textiles Projekt mit Sensor und Microcontroller

      Mehr über den genauen Ablauf das Workshops und darüber, was mitzubringen ist, erfahrt ihr bei der Anmeldung.

       

      LABOR 1: E-Textiles Labor



    • 01.


      LABOR #2 Berlin

      Wann: 1.8. – 7.8.2022
      Was: “Motiontracking - Körper und Bewegung auf der Bühne“  
      Dozent: Christian Ziegler (Medienkünstler, Szenograf für immersive Räume)
      Ort: Berlin, Kastanienallee 79
      Kooperationspartner: DOCKdigital
      Zeit Anfänger: 1. – 2.8.2022
      Zeit Fortgeschrittene: 3. – 5.8.2022
      Kosten:  120€ Einsteiger*innen, 140€ Fortgeschrittene
      Anmeldeschluss: 18.7.2022

       

      Anmeldung: anmeldung@labore-fuer-digitale-szenografie.de

      LABOR 2: Motiontracking - Körper und Bewegung auf der Bühne



    • 08.


      LABOR #3 Hamburg

      Wann: 8.8. – 12.8.2022
      Was: “Virtuelle Produktions- und Beleuchtungsplanung für szenische Räume“ 
      Dozent*innen: Anke von der Heide (Medienkünstlerin und Dozentin an der HAW Hamburg) und Vincent Kaufmann (Projektassistenz digital.DTHG, VR-Konstruktionsspezialist)
      Ort: Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg
      Kooperationspartner: Lichthof Theater
      Zeit Einsteiger*innen: 8. – 9. 8.2022
      Zeit Fortgeschrittene: 10.-12.8.2022
      Kosten:  120€ Einsteiger*innen, 140€ Fortgeschrittene
      Anmeldeschluss: 25.7.2022

       

      Anmeldung: anmeldung@labore-fuer-digitale-szenografie.de

      LABOR 3: Virtuelle Produktions- und Beleuchtungsplanung für szenische Räume



    • 03.


      Wir machen blau

      Die Kostümbild AG freut sich, im September 2022 einen zweitägigen Workshop mit den japanischen Textilkünstlerinnen Ayumi Yamamoto und Keiko Oboshi anbieten zu können.

      Sie geben eine Einführung in die chemischen Vorgänge des Indigo-Färbens und der Shibori Technik.

      Am Samstag den 03. und Sonntag den 04. September 2022 wird dafür auf dem Hof vor dem Theaterhaus Mitte eine Indigo-Färbeküche eingerichtet.

      Wir werden uns pro Tag 6 Stunden mit der traditionellen japanischen Indigofärberei und der Shibori Technik beschäftigen und 1 Stunde Mittagspause machen.

      Der Workshop wird vom Bund der Szenografen unterstützt und kostet daher inbegriffen Logistik und Indigo Farbe nur 100 Euro für Mitglieder und 145 Euro für nicht Mitglieder.

      Anmeldung zu dem Workshop mit vollständiger Name und Angabe, ob ihr Mitglied vom Bund der Szenografen seid, bei Teresa unter: kontakt@szenografen-bund.de

      Indigo Workshop



    • 04.


      Wir machen blau

      Die Kostümbild AG freut sich, im September 2022 einen zweitägigen Workshop mit den japanischen Textilkünstlerinnen Ayumi Yamamoto und Keiko Oboshi anbieten zu können.

      Sie geben eine Einführung in die chemischen Vorgänge des Indigo-Färbens und der Shibori Technik.

      Am Samstag den 03. und Sonntag den 04. September 2022 wird dafür auf dem Hof vor dem Theaterhaus Mitte eine Indigo-Färbeküche eingerichtet.

      Wir werden uns pro Tag 6 Stunden mit der traditionellen japanischen Indigofärberei und der Shibori Technik beschäftigen und 1 Stunde Mittagspause machen.

      Der Workshop wird vom Bund der Szenografen unterstützt und kostet daher inbegriffen Logistik und Indigo Farbe nur 100 Euro für Mitglieder und 145 Euro für nicht Mitglieder.

      Anmeldung zu dem Workshop mit vollständiger Name und Angabe, ob ihr Mitglied vom Bund der Szenografen seid, bei Teresa unter: kontakt@szenografen-bund.de

      Indigo Workshop



  • Oktober

  • November

  • Dezember



2023



  • Januar

  • Februar

  • März

  • April

  • Mai

  • Juni

  • Juli